Menu
Startseite Startseite
Gästehaus BonGarden Gästehaus BonGarden
Kontakt Kontakt
Impressum Impressum
block_links

Öffnungszeiten:

Mo - So

11.00  - 18.00

Für Bonbonnotfälle öffnen wir natürlich auch unseren Laden!

Notfallnummer:
(0 65 31) 97 31 41
 

Mit etwas Glück können Sie eine Herstellungsdemo auf historischen Bonbonwalzen miterleben kostenlos!

 
 

Buchbarer Service für Gruppen:

Bonbonherstellung ,,Exklusive" nur für angemeldete Gruppen:

vor 10:30 Uhr oder nach 18:00 Uhr  ab 8 zahlende Personen!

Erwachsene 9,00 €  inklusive 1 Tüte Bonbons aus dem Sortiment

Kinder bis 12 Jahre 3,50 €

Kinder bis 3 Jahre in Begleitung der Eltern Frei

(0 65 31) 97 31 41


Alle Bilder können durch Anklicken in einem eigenen Fenster vergrößert dargestellt werden.

Die historische Bonbonmacherei "Bonbon Willi"
in Bernkastel-Kues an der schönen Mosel!


Sie wollten schon immer mal wissen, wo Bonbons eigentlich herkommen?

Die fertigen, warmen Bonbons.
Dann sollten Sie die historische Bonbonherstellung mit allen Sinnen erleben!

In dem gemütlichen Bonbonladen herrscht eine gute Stimmung und man fühlt sich in die Kinderjahre zurückversetzt, wo man die Bonbons aus Gläsern einzeln kaufen konnte und wo man von der Bonbontante ein leckeres Bonbon zum Schlecken bekam.

Auch heute gibt es sie noch beim Bonbon-Willi:
die Himbeerbonbons, Brombeeren und Zitronenscheiben, die Waldmeisterchen, die Brause oder Goldnüsse, die Lakritz- und Kräuterbonbons.

Und die schmecken heute noch genauso gut wie damals!

Zuckerbäcker-Meister Willi Maas.

Die Bonbon-Fabrikation (Feuerkocherei)


Der kochende Sud wird ausgegossen. Zuckerbäcker-Meister Willi Maas produziert wie vor 100 Jahren Bonbons und Lutscher.

Die Herstellung geht folgendermaßen:

Aus Wasser und Tee wird ein Sud gekocht, und unter Zusetzung von Zucker und Glucose auf über 150 Grad erhitzt.

Anschließend wird die Masse auf eine
Marmorplatte zum Abkühlen gegossen.

Mit natürlichen Geschmackstoffen werden sodann die Bonbons kreiert.

Zum Beispiel mit:

  • Honig / Propolis
  • Malz
  • Zitrone
  • Vanille
  • Orange
  • Wein
  • Kräuter, usw.
  • Spezialität: Weinbonbons
    (Riesling, Federweiser, Rotwein)

 

 

 

Der Sud kommt zum Abkühlen auf die Marmorplatte.

 

 

 

 

Das Auskühlen der Bonbonmasse.

 

 

 

 

Die Bonbonmasse wird nach dem Abkühlen in Portionen geteilt.

Die Historischen "Bonbonprägewalzen".

Die Variationen sind nahezu unbegrenzt - Sie erfordern jedoch das Geschick und das Können des Zuckerbäckers.

Sobald die Bonbonmasse die richtige Temperatur hat, wird sie durch die historischen "Bonbonprägewalzen" auf der Handkurbelmaschine weiterverarbeitet und zu köstlich lecker schmeckenden Bonbons geformt.

Schauen Sie doch einmal zu, wie die Bonbons gemacht werden und kosten Sie die frischen und warmen Bonbons.

 

:: nach oben ::

copyright
© 2009-2013 Historische Bonbonmacherei Bonbon-Willi • 54470 Bernkastel-Kues • Internetdesign by: Eifeler Webdesign • Daun
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail